top of page

Türlersee: Ein verborgenes Juwel im Kanton Zürich

Aktualisiert: 23. Juni 2023


Eine Luftaufnahme vom Türlersee. Auf dem Türlersee sind Boote und Standup-Paddler zu sehen.
Der Türlersee an einem Sommertag

Geographische Lage und Grösse des Türlersees

Tief eingebettet in den malerischen Hügeln des Kantons Zürich, direkt an der Grenze der Gemeinden Aeugst und Hausen am Albis, liegt ein wahrhaftiges Juwel der Natur - der Türlersee. Auf einer Höhe von 643 Metern über dem Meeresspiegel, erstreckt sich dieser idyllische See über eine Länge von etwa 1,4 Kilometern und eine Breite von etwa 500 Metern, wobei er grösstenteils auf dem Gemeindegebiet von Aeugst liegt. Am südöstlichen Ufer des Sees befindet sich ein Campingplatz und das Strandbad Türlen, welche beide ideale Orte für einen erholsamen Tag am Wasser sind.


Die Entstehung des Türlersees: Eine Geschichte aus der Eiszeit

Die Ursprünge des Türlersees führen uns weit zurück in die Vergangenheit, genauer gesagt bis zum Ende der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren. Ein gewaltiger Bergsturz am Aeugsterberg veränderte die Landschaft nachhaltig und staute den Fluss Reppisch auf, wodurch der Türlersee entstand. 60 Millionen Kubikmeter Gestein rutschten in das Tal und führten zur Bildung dieses malerischen Sees. Diese eindrucksvolle geologische Geschichte verleiht dem Türlersee seinen einzigartigen Charakter und macht ihn zu einem faszinierenden Ziel für Natur- und Geschichtsinteressierte.


Türlersee: Ein Paradies für Naturliebhaber

Der Türlersee ist nicht nur aufgrund seiner atemberaubenden Schönheit und seiner geologischen Geschichte beliebt, sondern auch wegen seiner reichen Flora und Fauna. Er dient als Naherholungsgebiet und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Ob Schwimmen im klaren Wasser des Sees oder eine Tour mit dem SUP, Wandern auf den umliegenden Pfaden, oder einfach nur Entspannen und Geniessen der Ruhe - der Türlersee bietet für jeden etwas. Zudem ist er ein wichtiger Lebensraum für eine Vielzahl von Tierarten und beherbergt artenreiche Flach- und Hangmoore sowie Trockenwiesen.


Schwimmen, Wandern und Erholen: Freizeitaktivitäten am Türlersee

Neben seiner Naturschönheit bietet der Türlersee eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten. Wanderwege rund um den See und durch die umliegenden Wälder laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Das klare Wasser des Sees bietet ideale Bedingungen für ein erfrischendes Bad an heissen Sommertagen. Das Strandbad sowie weitere Strände und Stege bieten ideale Bedingungen zum Schwimmen und Sonnenbaden. Ob Sie nun ein aktiver Abenteurer oder ein ruhiger Naturgeniesser sind, der Türlersee hat für jeden etwas zu bieten. Nur wenige Minuten vom Türlersee entfernt liegt der Wildnispark Zürich. Ein ideales Ausflugsziel für Familien.


Anfahrt zum Türlersee: Öffentliche Verkehrsmittel und Wanderwege

Der Türlersee ist leicht zugänglich, sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Fahrrad oder zu Fuss. Von Zürich aus können Sie mit der Tram 14 bis Triemli fahren und dann die Postautolinie 235 nehmen. Alternativ können Sie auch die S-Bahn Zürich (S5) bis nach Affoltern am Albis nehmen und dann mit der Buslinie 223 via Hausen am Albis bis zum Türlersee fahren. Für Fahrradenthusiasten liegt der Türlersee an der regionalen Velowanderroute 51 Säuliamt–Schwyz–Zürich–Schwyz, die wunderschöne Landschaften und malerische Ausblicke bietet. Es gibt aber auch einige kostenlose Parkplätze am Türlersee. Diese sind aber vor allem in den Sommermonaten schnell belegt.


Der Türlersee in der lokalen Folklore

Jeder Ort hat seine Geschichten und Legenden, und der Türlersee ist da keine Ausnahme. Eine alte Sage erzählt die Geschichte eines Bauernhofes, der einst dort stand, wo heute der See liegt. Nach einer Reihe tragischer Ereignisse wurde der Hof vom Blitz getroffen und sank in eine feurige Kluft, die sich daraufhin mit Wasser füllte und den Türlersee bildete. Eine andere Sage ist jene von der Frau Vrene vom Türlersee. Ob Sie an solche Legenden glauben oder nicht, sie tragen auf jeden Fall zur faszinierenden Atmosphäre des Sees bei und machen einen Besuch zu einem noch unvergesslicheren Erlebnis.


Türlersee im Winter: Schneeschönheit und Eisschichten

Die Wintermonate bringen eine zusätzliche Dimension der Schönheit zum Türlersee. In den kalten Januarmonaten kann der See zufrieren, wobei eine begehbare Eisschicht entsteht. Dies war beispielsweise im Januar 2009 und 2012 der Fall. Beachten Sie jedoch, dass es immer wichtig ist, lokale Wetterberichte und Sicherheitshinweise zu beachten, bevor Sie sich auf das Eis wagen.


Aufnahme vom Türlersee im Winter. Die umliegenden Bäume sind verschneit und die Stimmung friedlich.
Der Türlersee im Winter

Der Türlersee ist zweifellos ein verborgenes Juwel im Kanton Zürich. Egal, ob Sie ein Naturliebhaber sind, ein begeisterter Wanderer oder einfach nur einen Ort zum Entspannen suchen, der Türlersee hat etwas zu bieten.

361 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Mit 0 von 5 Sternen bewertet.
Noch keine Ratings

Rating hinzufügen
bottom of page